Management by Objectives

Peter Drucker der “Erfinder” des Management by Objectives (Management per Zielvereinbarung hat in seinem Buch “The Practice of Management” (1954) mal gesagt: “Management by Objectives (Managen per Zielvereinbarung) ist nur ein weiteres Tool, mehr nicht. Es ist nicht die magische Kur für Managementineffizienz. Es funktioniert, wenn die Ziele bekannt sind. In 90 Prozent der Fälle ist das nicht der Fall.”

Man muss sehen, in welcher Zeit das erfunden wurde, in einer Comand-and-Control-Kultur, also Organisationen noch streng nach Befehl und Gehorsam geführt wurden. Damals war es visionär als ein Mittel, das zum ersten Mal so etwas Partizipation ermöglichte. Aber ich glaube viele Managementtheoretiker und -praktiker haben den Mann völlig falsch verstanden oder wollten ihn auch falsch verstehen. Das Ergebnis ist bekannt…..monströse bürokratische Systeme die einen großen Teil der Mitarbeiter demotivieren und ihre Zweck nicht erfüllen (außer dem dem, ein pseudogerechtes System für die Verteilung für Boni zu schaffen).

Das wirklich wichtige (Mitarbeitergespräch, Entwicklung, Vertrauen) gerät dabei oft völlig in den Hintergrund. Dass diese Systeme jemals wieder abgeschafft würde braucht leider trotzdem niemand zu hoffen….statt dessen wird alles nur noch monströser.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s